News - SG Empor Niederbarnim e.V.

Vizemeisterschaften in Norddeutschland und im Land

Nachdem Torsten Helbig bereits bei den Norddeutschen Meisterschaften den 2. Platz belegte, konnte er nun auch die Vizemeisterschaft bei den Berlin-Brandenburgischen Meisterschaften feiern.

 

Herzlichen Glückwunsch!

Vereinserfolge

Die Rubrik "Größte Erfolge" hat ein Update bekommen. Schaut einmal vorbei!

 

>> zu den Vereinserfolgen

Sportlergala 2014

Ergebnisse Sportlergala 2014

 
Bei einer festlichen Gala in Eberswalde wurden die besten Sportler des Kreises Barnim geehrt. Unser Verein wurde 4 Mal nominiert.
Platz 3 belegten jeweils Maria Rappel, die Staffel mit Rika Schaarschmidt, Helena Kowalk, Lole Isbruch, Felicia Nawrath und Hanka Budich. Aauch Torsten Helbig wurde mit Bronze geehrt. Die Auszeichnung zum besten Traioner des Kreises bleibt in unserem Verein, Marcel Fiedler .
 
Herzlichen Glückwunsch an alle und macht weiter so. Es war eine lustige Veranstaltung und sie hat den Verein noch enger zusammengeführt.
 
Viel Erfolg auch für 2015

Hallenmeisterschaften 2014

Sehr geehrte Damen und Herren,
 
am 22.11.2014 fanden in den Sporthallen Panketal die offenen Hallenmeisterschaften in der Leichtathletik statt. Bereits zum 14. Mal organisierten die Leichtathleten der SG Empor Niederbarnim diese Veranstaltung. 291 Teilnehmer aus 16 Vereinen/ Schulen aus Berlin - Brandenburg  meldeten sich an und absolvierten über 800 Einzelstarts. Das ist neuer Teilnahmerekord. Über 40 Kampfrichter sicherten diese Veranstaltung ab. In den Disziplinen 100 m, 400 m, Dreierhopp, Kugelstoßen, Hochsprung und 4 x 100 m Staffel wurden die Kreismeister ermittelt. Freudig nahmen die Sportler von 6 Jahren bis 19 Jahre die erkämpften Urkunden und Medaillen bei den 106 Siegerehrungen in Empfang.
 
Erfolgreichster Verein war wieder der Gastgeber, die Sportler der SG Empor Niederbarnim bestimmten in vielen Altersklassen das Niveau. Aber auch die Sportler des Gymnasium Panketal oder von Fortuna Schmölln zeigten wieder sehr gute Leistungen. Um 15.00 Uhr war die Veranstaltung erfolgreich beendet und die Ergebnisse wurden am gleichen Tag noch auf unserer Homepage veröffentlicht.
 
Wie schon Tradition gab es eine kleine Eröffnung, dabei übergab die Firma Interhyp AG- Baufinanzierung-  einen Scheck in Höhe von 1000 € für die Entwicklung des Nachwuchssports in der SG Empor Niederbarnim. Dieses Geld wird für die weitere Ausstattung der Sportler mit Sportbekleidung/ Spikes und Sportgeräten eingesetzt. Wir möchten uns ganz herzlich bei der Firma Interhyp AG  bedanken. 
 
Seit 14 Jahren auch kostenlos an unserer Seite, die Firma Compulan aus Panketal. Trotz schwieriger räumlicher Gegebenheiten, ist es der Firma immer wieder gelungen, diesen Wettkampf mit entsprechender Computertechnik auszurüsten. Es gibt nicht viele Wettkämpfe, bei denen die Ergebnisse sofort an den Disziplinen in Rechner eingetragen werden und somit innerhalb weniger Minuten die Siegerehrungen durchgeführt werden können. Im nächsten Jahr finden die 15. Hallenkreismeisterschaften am 21.11.2015 statt. Zum Jubiläum wird sich Empor sicherlich etwas besonderes einfallen lassen.
 
Weitere Informationen auf der Internetseite des Vereins.
 
Mit freundlichen Grüßen
 
 
Lutz Sachse
Vorsitzender

Preußen-Cup 2014

Sehr geehrte Damen und Herren, hier ein Bericht zur Leichtathletik.

 
Der SV Preußen Berlin hat wieder zum Preußen- Cup in der Rudolf Harbig Halle eingeladen.
 
Es handelt sich hierbei um einen Mannschaftswettkampf in den Altersklassen 2004/05 männlich und weiblich und 2002/02 männlich und weiblich.
Über 30 Mannschaften waren am Start, aus dem Barnim die Startgemeinschaft aus Rot Weiß Werneuchen und Empor Niederbarnim. Sie stellten 3 Mannschaften.
Die Jungen und Mädchen , alle 2005, wollten erstmalig unter die ersten 6 kommen, bei 11 Mannschafte bei Mädchen und 8 bei Jungen nicht ganz einfach, waren sie doch auch vielen Mannschaften in Alter unterlegen. Aber gute Leistungen im Weitsprung dem 50 m Sprint und über 800 m legten die Grundlage für eine Urkunde. Die Jungs belegten in der abschließenden 4 x 100 m Staffen mit einem tollen Lauf Platz 2 und die Mädchen Platz 4. Beste Leistungen zeigten Marlon de Beer  mit weiten Sätzen im Weitsprung. Erstmalig ging es über die 4 m, genau bei 4,15 m steht der neue Vereinsrekord. Rika Schaarschmidt sprintete auch auf eine neue Bestzeit, sie liegt jetzt über 50 m bei 7,93 sec. Aber auch über 800 m gab es neue Hausrekorde durch Rika, Hanka Budich  und Karl Kowalk, alle blieben weit unter der 3 min Grenze.
Am Ende belegten die Mädchen Platz 5 und die Jungen Platz 4. Sehr gute Platzierungen für beide Mannschaften. Bei den Mädchen 2002/03 sollte schon ein Podestplatz rausspringen. Los ging es mit einem Paukenschlag. Über 60 m Hürden siegte Maria Rappel (2002) in 9,88 sec. Es gibt in Deutschland nicht viele Mädchen in den Alter, die in der Lage sind unter 10 sec. zu laufen. Maria verbesserte ihre Jahresbestleistung um 0,03 sec. Eine schöne Entwicklung. Platz 2 belegte Amelie Pohl (2002) in 10,83 sec. Alle Sportler kommen aus Panketal.
 
Dafür lief es für die Mannschaft in 60 m Sprint und Weitsprung nicht optimal.
Im Kugelstoßen wurde Joanna Zerbst (2002 Werneuchen ) Zweite.
 
Fehler in der abschließenden Staffel brachte die Mädchen um den Sieg. Mit nur sehr geringen Rückstand von 1,5 Punkten , belegte die Mannschaft Platz 3.
Jetzt geht es am 22.11.14 ab 09.00 in Panketal weiter. Dort finden wieder die offenen Hallenkreismeisterschaften mit ca. 250 Sportlern statt.
 
 
Weitere Info unter www.sg-niederbarnim.de
 

Ergebnisse - Hallenmeisterschaft 2014 - Online

Sehr geehrte Sportlerinnen und Sportler die Ergebnisse der Hallenmeisterschaft vom Samstag, den 22.11.2014 in Panketal stehen zum Download bereit.

--> Ergebnisse zum Download

Erfolgreiche Wettkämpfe der Leichtathleten

Erfolgreiche Wettkämpfe der Leichtathleten
 
am Wochenende vom 06-07.09.2014 trafen sich die besten Leichtathleten des Landes Brandenburg in Cottbus und ermittelten in den Einzeldisziplinen die Meister der Jahrgänge 2003 bis 2001. Der Wettkampf ging über 2 Tage und verlangte von den jungen Sportler bei hohen Temperaturen alles ab. Aus unserer Region waren die Sportler von Rot Weiß Werneuchen und Empor Niederbarnim vertreten. Die erste Disziplin am Sonnabend sollte gleich ein gelungener Einstand werden. Maria Rappel ( 12 Jahre) siegte überlegen im Weitsprung mit einer Weite von 4,72 m. So könnte es weitergehen. Aber gleich danach  verletzte sich die Favoritin im Sprint der 13 jährigen Mädchen, Selina Krebs konnte leider den Wettkampf nicht weitermachen. Alles Gute und viel Gesundheit wünschten ihr nicht nur ihre Mannschaftskollegen , auch von anderen Sportlern und Trainern wurde ihr Mut zugesprochen. 
Maria war nun gefordert die Lücke zu schließen. Sie schaffte es, Silber über 60 m Hürden und noch Finalplätze im Hochsprung und über 75 m. Eine weitere Medaille erkämpfte sich Nele Diestler ( 12 ) im Kugelstoßen, mit persönlicher Bestweite von 7,41 m errang sie Bronze.
Einen starken Tag hatte auch Lina Hofmann ( 13), im Hochsprung verbesserte sie ihre Bestleistung um 8 centimeter. Die Höhe von 1,43 m übersprang sie sicher, jetzt sind die 1,50 m nicht mehr fern. Für diese gute Leistung und Platz 5 gab es eine Urkunde. Der einzige Junge im Panketaler Aufgebot war Kimi Andreas (12) über 800 m lief er dem Feld auf und davon, ohne Gegenwehr siegte er in seinem Vorlauf. Der zweite Vorlauf hatte mehr Konkurrenz und dadurch auch bessere Zeiten. Kimi konnte trotzdem mit Platz 7 zufrieden sein und dafür erhielt er auch eine Urkunde. Für Amelie Pohl ( 12) und Gianna- Anne Riccius ( 12 alle Empor ) reichte es diesmal nicht für einen Platz unter den besten 8.
Linda Heinrich ( 12) lief über 800 m auf den Silberplatz, sie war zwar mit ihrer Zeit von 2:29 min nicht ganz zufrieden, aber Platz 2 im Land ist schon eine sehr gute Leistung. Julia Kuban ( 13 ) startete im Diskuswurf, Platz 3 war der Lohn der harten Trainingstage. Aaron Ulbrich ( 11 alle Werneuchen) lief schnell über 30 m und belegte einen  guten 7. Platz.
Den Abschluss der Wettkämpfe bilden immer die Staffeln, hier treten Empor Niederbarnim und Rot Weiß Werneuchen gemeinsam  an. Die Staffel der Mädchen galt als Mitfavorit, nachdem jedoch die schnellste Läuferin , Selina, ausgefallen war, waren die Hoffnungen auf eine Medaille nur gering. Gianna- Anne sprang ein, sie wechselte auf Maria, Linda folgte und Schlussläuferin war Julia. Was aber die 4 Mädchen auf der Bahn zeigten überraschte nicht nur die Übungsleiter aus Panketal und Werneuchen. Perfekte Wechsel und der unbändige Wille brachte ihnen am Ende die Goldmedaille ein. Strahlend nahmen sie diese und die Urkunden in Empfang. Ein gelungener Abschluss dieser Meisterschaften.
Am 20.09.14 finden in Eberswalde die Landesmeisterschaften in der Mannschaft statt. Auch dort wollen die beiden Vereine wieder gemeinsam um Medaillen kämpfen.
 
MfG

18. Zepernicklauf - 2014 Ergebnisprotokoll

Das Ergebnisprotokoll ist Online und steht zum Download bereit.

Erfolgreich in die Ferien - 2014

Kurz vor Ferienbeginn waren die Leichtathleten der SG Empor Niederbarnim e. V. wieder erfolgreich im Einsatz. Die 14- jährige Sophie- Luise Merten hatte sich erstmals für die Deutschen Meisterschaften qualifiziert. Auf ging es nach Mönchengladbach. Hier galt es einen Mehrkampf zu absolvieren, Hochsprung, Weitsprung, 100 m, 80 m Hürden und Speerwurf. Gute Leistungen in allen Disziplinen brachten ihr den 27 Platz ein. Darauf lässt sich aufbauen, das Ziel für 2015 ist schon klar, erneute Qualifikation für die Deutschen Meisterschaften und einen Platz unter den besten 15.
 
Etwas beschaulicher ging es einen Tag später in Eberswalde weiter. Hier standen die offenen Kreismeisterschaften auf dem Programm. Bei besten äußeren Bedingungen, aber mit nur geringer Beteiligung fanden diese Meisterschaften statt.
 
Die Sportler von Empor wurden wieder der erfolgreichste Verein, 33 x Gold, 15 x Silber und 16 x Bronze ging nach Panketal. Viele gute und sehr gute Leistungen konnten gefeiert werden. Höhepunkte waren sicherlich die neuen Stadionrekorde von Caroline Koch ( 14 Jahre) im Hochsprung mit 1,55 m, der Staffeln der 9 jährigen Mädchen und Jungen über 4 x 50 m. In der Besetzung Rika Schaarschmidt, Hanka Budich, Helena Kowalk, Lole Isbruch liefen die Mädchen in  32,46 sec.( bisheriger Rekord 34,65 sec)
Die Jungs siegten mit einer Zeit von 32,15 sec. und waren 3,32 sec. schneller als der alte Stadionrekord. Die Staffel lief in der Besetzung 
Marlon de Beer, Karl Kowalk, Florian Busch und Lennart Köhler. Beachtenswert aber auch die 4,88 m von Maria Rappel ( 12 Jahre) oder die 2,73 m von Lia Steinfuhrt ( 6 Jahre) im Weitsprung.
Alle Panketaler Teilnehmer konnte mindestens eine Medaille mitnehmen.
Ein sehr schöner Abschluss.
Jetzt geht es in eine Trainingspause, Anfang August werden wieder in Panketal die Vorbereitungen auf den Rest der Freiluftsaison  in Angriff genommen.
 
 

Sponsoren

AUTOFIT KOCH - Wir bieten Ihnen jeden Service für Ihr spezielles Auto und für Ihre Fahrt unterwegs, damit Sie sicher und möglichst sorgenfrei fahren.

COMPULAN GmbH - COMPULAN übernimmt die Konzeption, Installation und Wartung der Computer- und Netzwerktechnik von Unternehmen, Behörden und Institutionen. Wir verknüpfen fachliche Exzellenz mit langjähriger Erfahrung und höchster Servicequalität.

SILLEX - Textil- und Werbedruck Berlin

Sponsoren

Finde uns auf Facebook

 

Wer ist online

Aktuell sind 88 Gäste und keine Mitglieder online

Zepernicklauf 2018

23.06.2018
22. Lauf den Hobrecht - Zepernicklauf

23.06.2018 - 22. Lauf den Hobrecht - Zepernicklauf

Download Free Joomla Templates by vonfio.de