News - SG Empor Niederbarnim e.V.

Stimmungsvolle Meisterschaften

Am vergangenen Wochenende fanden in Eberswalde die offenen Kreismeisterschaften in der Leichtathletik statt. Leider nur 11 Vereine fanden den Weg in die Kreisstadt und mit ca. 170 Teilnehmern waren die Starterfelder auch recht übersichtlich. Aber die angetretenen Leichtathleten zeigten bei guten äußeren Bedingungen sehr gute Leistungen. Erfolgreichster Verein war wieder die SG Empor Niederbarnim. Die Panketaler holten 39 x Gold, 21 x Silber und konnten sich über 13 x Bronze freuen, dahinter folgten Alemania Templin mit 13/9/9 und der Gastgeber Motor Eberswalde mit 10/13/15 Medaillen.
 
Der erste Wettkampf nach der Hallensaison und dem jährlichen Trainingslager ist immer eine Standortbestimmung. Wurde in der Vorbereitung alles Richtig gemacht und können sich die Sportler gegen ihre Konkurrenten durchsetzen? Dies sind immer die Fragen, die sich die Übungsleiter und Trainer vor den ersten Wettkämpfen stellen, sie sind sicherlich fast genauso aufgeregt wie die Sportler selbst. Es gab bei Empor viele Mehrfachsieger, u. a. Amelie de Beer (7 Jahre), sie siegte in allen 3 Disziplinen (50 m Sprint, Weitsprung, Ballwurf), besonders stark war ihre Zeit im Sprint, nur 8,60 sec. brauchte sie für die 50 m Strecke. Erstmalig gelang Felicia Nawrath(11 Jahre) ein Sprung über die 4 m Marke, 4,07 m reichten zum Sieg. Bestweite erreichte auch Despina Koch (12 Jahre) im Kugelstoßen, mit 9,20 m kann sie sich über Gold und die Erfüllung der Kadernorm des Leichtathletikverbandes Brandenburg freuen. Nach fast 2 Jahren Wettkampfpause stellte sich eine sehr erfolgreiche Sportlerin wieder der Konkurrenz, Selina Krebs (15 Jahre) zeigte eine starke Vorstellung über 100 m, mit 13,17 sec. siegte sie überlegen und in einer sehr guten Zeit. Selina wurde nur übertroffen von Maria Rappel (14 Jahre). Sie siegte in ihrer Altersklasse mit 12,93 sec über 100 m, über 80 m Hürden brauchte sie nur 12,09 sec und im Weitsprung flog sie auf 5,30 m. Da konnte die Konkurrenz nur staunen, Maria erreichte in allen 3 Disziplinen die Kadernorm des Deutschen Leichtathletikverbandes.
 
Mit der Hürdenzeit hat sie sich bereits für die Deutschen Meisterschaften qualifiziert. Diese hat Sophie- Luise Merten (16 Jahre) über 100 m Hürden noch knapp verfehlt, ihre Siegerzeit war der neue Stadionrekord 14,77 sec, Normzeit ist 14,70 sec. Da fehlt nicht mehr viel und Sophie- Luise wird es sicherlich noch schaffen. Auch die Staffel über 4 x 100 m muss noch um die Normerfüllung kämpfen, sie liefen in der Besetzung Selina Krebs, Amelie Pohl (14 Jahre), Maria Rappel und Yara Weinert (15 Jahre) zwar sehr gute 52,22 sec aber es reichte noch nicht ganz. 
 
Ein Sportler fehlte bei den Meisterschaften, Niklas Friedel (13 Jahre) absolvierte eine Aufnahmeprüfung an der Sportschule Potsdam und bestand diese mit sehr guten Leistungen. Er wird ab dem kommenden Schuljahr an der Sportschule lernen und Sport treiben.
 
Besser hätte der Tag nicht ausklingen können, auch die Übungsleiter und Trainer von Empor Niederbarnim können mit der bisherigen Arbeit zufrieden sein, und so manches Elternteil hatte am Sonnabend Freudentränen in den Augen. An den kommenden Wochenenden sind die Panketaler ständig im Einsatz, so bei den Landesmeisterschaften im Mehrkampf in Jüterbog und beim Sportfest in Wittenberge.

Sponsoren

AUTOFIT KOCH - Wir bieten Ihnen jeden Service für Ihr spezielles Auto und für Ihre Fahrt unterwegs, damit Sie sicher und möglichst sorgenfrei fahren.

COMPULAN GmbH - COMPULAN übernimmt die Konzeption, Installation und Wartung der Computer- und Netzwerktechnik von Unternehmen, Behörden und Institutionen. Wir verknüpfen fachliche Exzellenz mit langjähriger Erfahrung und höchster Servicequalität.

SILLEX - Textil- und Werbedruck Berlin

Sponsoren

Zepernicklauf 2019

08.06.2019
23. Lauf den Hobrecht - Zepernicklauf

08.06.2019 - 23. Lauf den Hobrecht - Zepernicklauf

Wer ist online

Aktuell sind 34 Gäste und keine Mitglieder online

Download Free Joomla Templates by vonfio.de